DIE AUSSTELLUNGEN

Neben den original eingerichteten Gebäuden aus der Zeit der Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert bis in die 1930er Jahre, werden thematische  und Sonderausstellungen zu folgenden Themen gezeigt:

  • Dörfliches Musikwesen
  • Elektrifizierung in der Landwirtschaft
  • Feuerwehrgeschichte
  • Fleischerhandwerk
  • Milchhäuschen
  • "Das Klima ist schon ziemlich rauh..." Agrarreformen des 19. Jahrhunderts und ihre Folgen fürs Vogtland

  • Bemalte Weichholzmöbel des 17.-19. Jahrhunderts

  • Schafzucht als Grundlage der Saitenherstellung
  • "Immer auf Achse" Transport, Stellmacherhandwerk, Wanderschaft.

 


"E seidig's Gewand mußt's sei..."

Vogtländische Trachten

Erneuerte Vogtländische Tracht- Sonderausstellung

www.trachtenverein-vogtland.de

Trachtenforscherin Isolde Sternitzky(li.) mit Frau Freundel, aus deren Familie die gezeigte Festkleidung stammt.

 

 

 

 

 


NEUE DAUERAUSSTELLUNG

"Ohne Gott und Sonnenschein bringen wir die Ernte ein!?"

Anfänge landwirtschaftlicher Produktionsgenossenschaften im südlichen Vogtland (LPG)

Die Ausstellung zeigt die Zeit von Kriegsende bis Anfang der 1970er Jahre.

Diese Zeit hat das Bild der Dörfer in den neuen Bundesländern geprägt. Sie hat alte Strukturen verändert und neue geschaffen.

 

Zu sehen sind u.a. Bildmaterialen aus der im Historischen Archiv des Vogtlandkreises befindlichen Sammlung Zapf und aus dem Archiv der "Freien Presse" Klingenthal. 

Pädagogische Angebote
weitere Angebote

ÖFFNUNGSZEITEN MUSEUM

Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr
November - März 10 - 16 Uhr
Montag Ruhetag
Kulturraum Vogtland/Zwickau Gefördert durch den Kulturraum Vogtland/Zwickau als regional bedeutsame Einrichtung, sowie Vogtlandkreis und Sitzgemeinde Erlbach.