MDR Aufnahmen im Freilichtmuseum

Bereits zum zweiten Mal machte ein Team des MDR-Fernsehens im Mai im Freilichtmuseum Station. War es zunächst die Reihe „Unterwegs in Sachsen“, so wurde diesmal für die Sendereihe „Geschichte Mitteldeutschlands gedreht.

Vom 21.-23.Mai entstanden im unteren Hof des Museums und in den Gebäuden, Szenen für eine Dokumentation, in deren Mittelpunkt die Figur des umstrittenen erzgebirgischen „Volkshelden“ Karl Stülpner (1762-1841) steht.
Obwohl sich Eubabrunn nicht im Erzgebirge befindet, fand das Filmteam die Räumlichkeiten für geeignet.
Die Gebäude, in denen gedreht wurde, sind 1755 bzw. 1816 gebaut worden. Neben professionellen Schauspielern unterstützten Komparsen aus der Region und der militärhistorische Verein „Grenadierbatallion von Spiegel e.V.“ aus Wolkenstein, die Dokumentation. Hinter der Kamera agierten etwa 30 Personen.

Die Sendung wurde am 9. September 2012 ausgestrahlt.

Komparsen erhalten ihre Anweisungen

Kulturraum Vogtland/Zwickau Gefördert durch den Kulturraum Vogtland/Zwickau als regional bedeutsame Einrichtung, sowie Vogtlandkreis und Sitzgemeinde Erlbach.